Innovative Mobilitätskonzepte für die Zukunft

DB Regio Bus als Partner für eine nachhaltig verbesserte Mobilität

Pendlerströme, Luftverschmutzung und Erreichbarkeit stellen Städte und Landkreise in Bayern vor eine zunehmende Herausforderung. Um diese zu stemmen, müssen alle Akteure zusammenarbeiten: Politik, Unternehmen und die Gesellschaft. Nur so ist es möglich, die Zukunft der Mobilität optimal zu gestalten.

Gemeinsam mit Landkreisen, Städten, Gemeinden und Unternehmen erarbeitet DB Regio Bus in der Region Bayern deshalb zukunftsfähige und innovative Mobilitätslösungen. Dabei kann DB Regio Bus mit ihren acht Busgesellschaften in Bayern auf umfassende Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs zurückgreifen. Um spezifischen Anforderungen gerecht zu werden und eine am Nutzer ausgerichtete und damit zukunftsfähige Lösung zu finden, werden auch die Bürger intensiv miteingebunden. Mit Haushaltsbefragungen, Bürgerforen, Workshops und weiteren Beteiligungsverfahren erhalten sie die Möglichkeit der Mitgestaltung am Mobilitätskonzept für ihr Gebiet.

Bürgernah, bedarfs- und umsetzungsorientiert – genau so schafft es DB Regio Bus in Bayern die Mobilität auf dem Weg in die Zukunft zu gestalten. Das Angebot geht dabei über die Einführung der flexiblen Bedienformen wie Bedarfsverkehre oder Sharingangebote hinaus. Auch digitale Möglichkeiten werden konzipiert, die die Nutzung des vorhandenen oder neuen Verkehrsangebots erleichtern.

Aktuell treibt die DB Regio Bus Innovationen im Bereich des autonomen Fahrens voran, um durch autonome Elektro-Kleinbusse eine attraktive und ökologisch sinnvolle Mobilität zu schaffen.

Modulares Angebot – von der Einzellösung bis zum umfassenden Mobilitätsmanagement

Flexible Bedienungsformen

Mit einer Kombination aus festen Linienverkehren und flexiblen Bedienungsformen verbessern Sie die regionale Daseinsvorsorge deutlich.

Vorteile im Überblick:

• ÖPNV wird attraktiver und nutzerfreundlicher
• bedarfsgerecht, umweltfreundlich und effizient durchgeführte Bedienungsformen
• Sicherung der regionalen Daseinsvorsorge im Bereich der Mobilität in der Fläche
• Steigerung der Attraktivität des ländlichen Raums

Betriebliches Mobilitätsmanagement

Den eigenen Berufsverkehr zu gestalten, stellt für Unternehmen eine große Chance dar. Verstopfte Straßen, gestresste Mitarbeiter, Abgase – immer mehr Betriebe werden sich ihrer Verantwortung bewusst. Ein ökonomisch und ökologisch sinnvolles Mobilitätsmanagement kann dazu beitragen, diese Belastungen zu reduzieren.

Wir helfen Ihnen bei der Gestaltung des betrieblichen Mobilitätsmanagements, das sowohl die Wege der Mitarbeiter zu und von der Arbeitsstätte umfasst als auch inner- und zwischenbetriebliche Fahrtwege. Wir beraten neutral, bieten schnittstellen- und ressortübergreifendes Verkehrsmanagement und erbringen umfassende Mobilitätsleistungen. Zu den Elementen des betrieblichen Mobilitätsmanagements zählen sowohl (innovative) technische Lösungen und prozessoptimierende Maßnahmen als auch die Einführung zusätzlicher Verkehrsangebote, die wir von der Konzeption über die Umsetzung und während des Betriebs fachkundig begleiten.

Intermodulare Mobilitätsplattform

Eine intermodale Auskunfts- und Buchungsplattform trägt dazu bei, die Mobilität übersichtlich zu gestalten und zu verbessern. Täglich stehen uns viele, verschiedene Möglichkeiten offen, um an den Wunschort zu kommen, und jede davon hat Vor- und Nachteile. Die optimale Nutzung entsteht, wenn man die verschiedenen Angebote kombiniert und vernetzt. Eine ganzheitliche Auskunfts- und Buchungsplattform integriert alle zur Verfügung stehenden Mobilitätsangebote wie ÖPNV, Werksverkehre, Mitfahrgelegenheiten oder auch Sharing Solutions und bildet daraus die ideale Wegekette für die individuellen Bedürfnisse des Einzelnen.

Mitfahrnetzwerk

Täglich rollen die Blechlawinen auf den Straßen und in den wenigsten Fällen ist das Fahrzeug voll besetzt. Mitfahrnetzwerke verbinden Menschen mit dem gleichen Ziel und machen die Organisation der gemeinsamen Fahrt ganz einfach. So nutzen sie das enorme Potenzial, das ähnliche Zielorte mit sich bringen.

Die DB Regio Bus bietet eine solche Plattform, die das Angebot von Mitfahrgelegenheiten mit der Nachfrage koordiniert. Durch eine hohe Anzahl an Nutzern und damit Angeboten steigt die Flexibilität für den Einzelnen. Eine Echtzeitdisposition, wie sie das Mitfahrnetzwerk flinc bietet, vermittelt dem Fahrer ständig aktuelle Informationen über potenzielle Mitfahrer und gibt ihm so die Möglichkeit, auf der Strecke die Fahrwege anzupassen. Die Kommunikation zwischen Anbieter und Nachfragendem erfolgt direkt über die App. Eine Integration in die ÖPNV-Auskunft und darüber hinaus auch in die intermodale Mobilitätsplattform ist möglich.

Smart Sharing Solutions

Mobilitäts-Sharing hat viele Variationen und bietet somit eine sinnvolle Erweiterung der öffentlichen Verkehrsmittel. Durch optimierte Einsatzstandorte und -konditionen können Sharing-Möglichkeiten einen wichtigen Beitrag zu einem funktionierenden verkehrsmittelübergreifenden Verkehrssystem darstellen. Außerdem können auch alternative Antriebsformen (E-Bikes oder Elektroautos) eingesetzt werden, was gut zum ökologischen Gedanken von Car-Sharing passt. Wir gehen individuell auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ein, um Ihnen eine ideale Lösung zu bieten. Auch in der Frage nach Fahrzeugen mit alternativen Antrieben stellen wir Ihnen gerne die Möglichkeiten vor und beraten Sie.

Gemeinsam realisieren wir den Bedarfsverkehr in Ihrer Gemeinde, Ihrem Landkreis oder Ihrem Unternehmen in Bayern. Ob Sie erste Fragen oder bereits konkrete Vorstellungen haben - wir sind für Sie da!
Ihr Team von DB Regio Bus, Region Bayern

Kontakt

Herr Dr. Thomas Huber
Regionalbus Ostbayern GmbH (RBO)

Elisabethstraße 16
85051 Ingolstadt
Telefon: 0841 6572-2102
E-Mail: mobilitaetsmanagement@deutschebahn.com