Wanderbus


Internationaler Wanderbus zwischen Deutschland und Tschechien

Die Wanderbussaison startet wieder am 15. Mai

Bereits nun im siebten Jahr nimmt der internationale Wanderbus pünktlich zum Sommerfahrplan wieder Fahrt auf. Aufgrund der Nachfrage und der der erweiterten Gästekartenlösung konnte der Verkehr erweitert werden. Die Linie endet bzw. beginn zukünftig bereits in Drachselsried. Montag bis Freitag verkehrt die Linie von Arnbruck über Lam ins tschechische Nyrsko und Hamry im Zeitraum vom 15. Mai bis 31. Oktober mit jeweils 4 Fahrten. Im Zeitraum vom 1. Juli bis 30. September verkehrt die Linie auch zusätzlich an Sonntagen.

Die Wanderbuslinie bietet sich zum Beispiel für eine Osser-Kammwanderung an oder alternativ auch für die "Acht-Tausender" vom Eck zum Arber. Analog wie im vergangenen Jahr wird das SUMAVA-Ticket auf der Schienenstrecke der CD im Abschnitt Nyrsko - Zelezna Ruda wieder anerkannt. Damit bietet sich eine interessante Rundreise über den Böhmerwald (Lam - Nyrsko - Zelezna Ruda - Arber - Lam) an. Das Bayern-Böhmen-Ticket gilt auf der Buslinie 6065 ebenfalls.

Wir freuen uns, Sie schon bald auf Ihrer Wanderung begleiten zu dürfen - steigen Sie ein!

Ausflugstipps - Ostbayern lässt keine Wanderwünsche offen!

Donau-Panoramaweg

Auf einer Länge von 220 Kilometern führt der Donau-Panoramaweg von Neustadt an der Donau über Kelheim, Regensburg, Straubing und Deggendorf in die Drei-Flüsse-Stadt Passau. Der im Juli 2014 eröffnete Fernwanderweg verbindet naturbelassene Landschaften und Naturschutzgebiete mit Kultur und Geschichte der ostbayerischen Städte. Empfohlen werden zehn Etappen, die sich dank der vielen Einkehrmöglichkeiten auf dem Weg individuell einteilen lassen.

Einzelne Streckenabschnitte kann man auch per Schiff auf der Donau zurücklegen, zum Beispiel mit einer Fahrt durch den Donaudurchbruch, der am Kloster Weltenburg beginnt.

  • Buslinien 6009
  • Buslinien 6016
  • Buslinien 6022

Qualitätswanderweg Goldsteig

Durch den Oberpfälzer und Bayerischen Wald führt der Goldsteig, der längste und vielfältigste Fernwanderweg Deutschlands. Auf 660 Kilometern kann man in zwei Varianten von Marktredwitz nach Passau wandern. Die anspruchsvollere Nordvariante verläuft ab Thanstein über die Gipfel des Bayerischen Waldes entlang der böhmischen Grenze, während die Südroute über die Höhenzüge des Vorderen Bayerischen Waldes führt. Der Qualitätswanderweg wurde vom Deutschen Wanderverband 2010 erneut zertifiziert – mit dem Prädikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet.

  • Buslinie 6124 (Saldenburg) für die südliche Route
  • Buslinie 6204 (Mauth) für die nördliche Route

Granit-Erlebnis-Wanderweg

Ideal für Familien ist eine Themenwanderung auf dem 20 Kilometer langen Granit-Erlebnis-Wanderweg in der Gemeinde Sonnen im Wegscheider Land. Seit vielen Generationen prägen der Granitabbau und die verschiedenen Bearbeitungsformen des Gesteins die Landschaft zwischen Sonnen und Hauzenberg. Zwischen diesen Ortschaften findet man neben zahlreichen Infotafeln auch Steinbrüche, die noch zur Granitgewinnung genutzt werden, und andere, die wieder der Natur überlassen wurden.

Rastmöglichkeiten gibt es viele, besonders empfehlenswert ist die Sonnenterrasse der Sonnenalm am Geiersberg mit einem fantastischen Ausblick.

  • Buslinie 7599 zwischen Sonnen und Hauzenberg